Wind of change

Es tun sich immer mehr Fragen auf. Und dies aus aktuellem Anlass: Wir bekommen in Österreich eine neue Regierung – das ist fix.

Und dann?? Welche Auswirkungen hat das auf das Lehrerleben?

Was passiert mit der Schulreform? Was wird von den geplanten und noch nicht umgesetzten Vorhaben bleiben? Wer wird der/die neue Minister/in?  Wer steht hinter den Lehrern?

Eine Diskussionsrunde von der Lehrergewerkschaft stimmte mich gestern Abend sehr nachdenklich.

Für mich kristallisiert sich immer deutlicher heraus, dass es nötig ist, junge Leute bestens auszubilden, sie mit Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Beruf zu schicken, die sie auf den Berufsalltag gut vorbereiten. Kollaboration und koordiniertes Lernen in Gruppen über digitale Medien muss mehr in den Fokus rücken. Egal ob digitale, soziale, pädagogisch-didaktische , organisatorische Kompetenzen – egal unter welcher Regierung.

Ich möchte dabei sein, in dieser spannenden Zeit, dabei sein, wenn junge, engagierte Menschen ausgebildet werden – ob an der Pädagogischen Hochschule oder an der Fachhochschule. Seit beinah zwei Jahrzehnten mache ich diesen Job mit sehr, sehr jungen Menschen – die Clientel und die Inhalte sollen sich ändern.

It´s time for a change!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.